Spinocerebelläre Ataxie (SCA)

LABOKLIN Leistungs-ID: 8537

Durch eine Mutation kann es bei betroffenen Tieren zu einer sich stetig verschlimmernden Störung des Bewegungsapparates kommen. Neben anfänglichen Koordinationsproblemen und Gleichgewichtsproblemen kann dies bis zur völligen Bewegungsunfähigkeit führen. Im Gegensatz zur „Late onset Ataxie (LOA)“ haben SCA-betroffene Hunde oft Muskelzuckungen oder -versteifungen. Betroffene Tiere entwickeln erste Symptome in der Regel ab einem Alter von 3 Monaten. Diese können sich mit der Zeit zunehmend verstärken und erreichen meist im Alter zwischen 8 und 16 Monaten ihren Höhepunkt. Die Lebenserwartung betroffener Tiere liegt im Durchschnitt unter 3 Jahren.

Methode

TaqMan SNP-Assay; Sequenzierung (Alpenländische Dachsbracke)

Rasse

Alpenländische Dachsbracke, Fox Terrier, Jack Russell Terrier, Parson Russell Terrier, Tenterfield Terrier, Toy Fox Terrier

Erbgang

autosomal-rezessiv

Dauer

3-5 Tage nach Erhalt der Probe 1-2 Wochen nach Erhalt der Probe (Alpenländische Dachsbracke)