Disproportionierter Zwergwuchs

LABOKLIN Leistungs-ID: 8753

Beim Dogo Argentino wurde eine genetische Variante im PRKG2-Gen gefunden, die mit einer erblichen Form des disproportionierten Zwergwuchses einhergeht. Die Erkrankung wird ab einem Alter von etwa 2 Monaten sichtbar. Die betroffenen Hunde haben eine geringere Körpergröße und -länge als für diese Rasse üblich. Ein überproportional großer Kopf mit einer ausgeprägten Furche zwischen den Augen und eine Fehlstellung der Vorderfüße (carpus valgus), die auch das Gangbild beeinträchtigen kann, sind ebenfalls typische Anzeichen der Erkrankung.
Das PRKG2-Gen codiert für ein Protein, welches eine regulierende Funktion zur Beendigung des Knorpelzellenwachstums besitzt und die Differenzierung in Knochenzellen initiiert.

Methode

Sequenzierung

Rasse

Dogo Argentino

Erbgang

autosomal-rezessiv

Dauer

1-2 Wochen nach Erhalt der Probe