Thymidinkinase

LABOKLIN Leistungs-ID: 1038


Material

Serum 0,5 ml (gekühlt)

Methode

CLIA

Tierart(en)

Hund, Katze, Meerschweinchen, Pferd, weitere auf Anfrage

Dauer

2 x / Woche (Dienstag und Freitag)

Anmerkung

  • Die Thymidinkinase ist das Enzym, das am Einbau des Nukleosids Thymidin in die DNA beteiligt ist, indem es Desoxythymidin zu Desoxythymidinphosphat (dTMP) umwandelt. Es ist aufgrund dessen essentiell für den Aufbau der DNA.
  • Die Aktivität der Serum-Thymidinkinase 1 (sTK1) korreliert eng mit der DNA-Synthese und Zellproliferation. Als wesentliche Indikationen für die Thymidinkinasebestimmung bei malignen hämatopoetischen Neoplasien gelten die Therapiekontrolle und die frühzeitige Rezidiverkennung.
  • Thymidinkinase wird vorwiegend renal ausgeschieden. So muss bei einer erhöhten Konzentration eine Einschränkung der Nierenfunktion differentialdiagnostisch ausgeschlossen werden.
  • Bei Patienten mit Leberzirrhose können ebenfalls erhöhte Konzentrationen beobachtet werden. .
  • Im Wachstum befindliche Patienten weisen physiologisch erhöhte Konzentrationen auf.
  • Thymidinkinase ist auch Bestandteil des Profils Tumordiagnostik (siehe Profile Kleintiere/Pferd – Klinisch-chemische Profile).