Warburg Micro Syndrome 1 (WARBM1)

LABOKLIN Leistungs-ID: 8347

Das Warburg Micro Syndrom 1 (WARBM1) beim Husky wird von einer rezessiven SINE-Insertion im RAB3GAP1 Gen ausgelöst. Typische Symptome umfassen frühe Entwicklungsstörungen und Polyneuropathie. Betroffene Hunde zeigen eine Polyneuropathie mit Deformationen an den Augen und neuronaler Vacuolenbildung. Zusätzlich entwickelt sich eine schwere progressive Ataxie, die zum Einschläfern der Welpen im Alter von 8 bis 16 Monaten führt.

Methode

Sequenzierung

Rasse

Siberian Husky

Erbgang

autosomal-rezessiv

Dauer

1-2 Wochen nach Erhalt der Probe